Backup auf USB-Stick

Datensicherung auf USB-Stick oder externe USB Festplatten

Die Datensicherung auf ein USB-Medium ist eines der komfortabelsten und verbreitetsten Backup-Möglichkeiten. Für Backups empfiehlt sich ein USB 3 Medium, da diese USB-Version mindestens die zehnfache Übertragungsrate verglichen zu älteren Versionen erlaubt. 

USB-Sticks und USB-SSD-Festplatten die auf Flash-Speicher basieren, ermöglichen besonders schnelle Datenübertragungen, sind aber für die Langzeitspeicherung über mehrere Jahre nicht geeignet. 

USB-HDD-Festplatten sind bei entsprechendem Umgang gut für Langzeitspeicherung geeignet, sollten beim Transport aber auf jeden Fall durch ein robustes Gehäuse vor Fallschäden geschützt werden.

External USB HDD

Verlustgefahr – Wer hat dann Zugriff auf die Daten?

Wird eine Festplatte häufig von einem zum anderen Ort transportiert, erhöht sich die Chance das Backup zu verlieren. Die Verschlüsselungsfunktion von Z-DBackup bietet Ihnen die Möglichkeit, vertrauliche Dokumente in Ihren Backuparchiven vor dem Zugriff durch unberechtigte Personen zu schützen!

Datensicherung auf USB-Sticks

Mit einem USB Stick verfügen Sie über ein kompaktes und portables Speichermedium zum Anschluss an den USB-Port.

USB-Sticks haben folgende Eigenschaften:

  • Einfach wie ein Laufwerk ansprechbar
  • Aufgrund der geringen Größe praktisch zum Mitnehmen
  • Allerdings dadurch auch höhere Verlustgefahr
  • Als alleinige Lösung für eine regelmäßige Datensicherung ist ein USB-Stick nicht geeignet!
USB Stick

Rückversicherung

Ein USB-Stick ist in allererster Linie als Medium zur Datenübertragung konzipiert worden und damit nicht automatisch zur täglichen Sicherung von Daten geeignet. Deshalb sollte die Datensicherung auf USB-Stick nur in Verbindung mit einem Backup auf ein zweites Medium (z.B. eine Festplatte) eingesetzt werden. Erfolgt die Standardsicherung z.B. auf eine externe Festplatte, kann der USB-Stick zur täglichen Auslagerung genutzt werden – ein wirkungsvoller Schutz vor Datenverlust bei Feuer, Wasser, Brand oder Diebstahl!

Gute USB-Sticks

Wer einen USB-Stick zur Datensicherung einsetzen möchte, sollte auf Qualität bzw. auf den Hersteller achten.

Das Schnäppchen vom Discounter ist in der Regel für eine Datensicherung nicht geeignet, denn schnelle, hochwertige und zuverlässige Flashspeicher haben ihren Preis. Noname-Modelle sind deutlich langsamer und schneiden in Tests schlechter ab. Generell übertreiben alle Hersteller bei den erreichbaren Übertragungsraten. Daher lohnt es sich, vor dem Kauf Erfahrungsberichte zu lesen.